Dreamnight im Zoopark durchgeführt: Dank an alle Helfer und Sponsoren

Am Freitag, dem 15. Juli 2016, fand für Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern eine sogenannte Dreamnight im Zoopark statt. Unter den Gästen waren Familien aus der Kinderkrebsstation Uniklinikum Jena und dem Helios Klinikum Erfurt, dem Kinderhospiz Mitteldeutschland und dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser. Die Elterninitiative krebskranke Kinder in Jena e. V. und die Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder Suhl/Erfurt e.V. waren ebenfalls mit dabei. Damit die Gäste dieser Veranstaltung die Tiere in einer ruhigen und ungestörten Atmosphäre erleben konnten, wurde der Zoo bereits um 16 Uhr für die Öffentlichkeit geschlossen.

Die Mitarbeiter des Zooparks, die an diesem Abend ehrenamtlich arbeiteten, hatten sich ein ganz besonderes Programm einfallen lassen. Tierische Begegnungen gab es reichlich: Am Eingang warteten bereits Lama, Schaf und Co. für ganz besondere Erinnerungsfotos. Bei den spannenden Tierfütterungen und den Führungen in die sonst nicht öffentlich zugänglichen Bereiche, konnten die Gäste viel Interessantes rund um die Tiere erfahren. Weitere Akteure wie der Thüringer Ritterbund mit Schaukämpfen und Bogenschießen, die Diensthundestaffel der Polizei, die Landfrauen Gangloffsömmern mit Kinderschminken und Falkner Schütz mit Gerfalke und Schnee-Eulen haben zum unvergesslichen Abend beigetragen.

Für das leibliche Wohl bzw. Spenden dafür sorgten unter anderem Familie Höhn von der Freiluftgaststätte Weinberghaus, Familie Rusch vom Savannenimbiss, Herr Hladka, das Coffee-Bike, Firma Frischfrucht sowie weitere Sponsoren für Teller, Besteck, Eis, Kuchen und Getränke. Der Malteser Hilfsdienst e. V. übernahm dankenswerterweise den Transport innerhalb des Zooparks als Shuttleservice. Ohne diese Sponsoren wäre eine Dreamnight mit diesem Programm und gratis Essen nicht machbar. Die strahlenden Kinderaugen und glückliche Eltern waren für alle Akteure und Helfer der Beweis, wie schön und wichtig so eine Veranstaltung für die betroffenen Familien ist.
Hunderte von Zoos weltweit machen mit bei der “Dreamnight at the zoo”.
Die Dreamnight wird seit 2008 auch alle zwei Jahre im Zoopark durchgeführt.

Beitrag erstellt am: 21.07.2016 | zurück zur Übersicht