Tierischer Zuwachs im Thüringer Zoopark

Das neue Elefantenhaus im Thüringer Zoopark Erfurt hat Zuwachs bekommen. Hinter den Kulissen wurden die Echsen und Nattern seit einiger Zeit von den Zoologen und Tierpflegern betreut, denn sie brauchten die richtige Größe, um sich in den Schauterrarien zeigen zu können.

Die Grünen Baumeidechsen sind seit dem 9. Juni 2017 in Erfurt und stammen aus dem Zoo Zagreb in Kroatien, wo sie am 10. März geboren wurden. Erfurt hat drei Tiere, die schön gewachsen sind. Sie sind hervorragende Kletterer und man kann sie sehr gut im Terrarium entdecken. Die Echsen sind neugierig und beobachten die Besucher sehr genau.
Um eine Zucht aufzubauen, sollen in einiger Zeit weitere Baumeidechsen aus anderen Zoos dazukommen.

Als dünne “Schnürsenkel” sind 2016 zwei weibliche Afrikanische Eierschlangen vom Sparsholt College in Großbritannien nach Erfurt gekommen. Da die Nattern keine Zähne haben und nur Eier fressen, hat es sehr lange gedauert, bis sie so groß und rund waren, dass sie nicht mehr durch die Spalten im Schauterrarium entwischen konnten.
Auch für die beiden Eierschlangen will Erfurt Partner zur Zucht suchen. Allerdings werden die Tiere nicht so oft in Zoos gehalten, da die Ernährung zwar einfach ist, die Organisation einer ausreichenden Anzahl von kleinen Eiern aber schwierig.

Beitrag erstellt am: 19.01.2018 | zurück zur Übersicht