Umzug in neue Elefantenanlage: Safari und Chupa entdecken ihr neues Zuhause

Safari und Chupa sind umgezogen. Heute Morgen kurz nach 7:00 Uhr stellte Tiertrans¬porteur Roy Smith den Kran vor dem alten Elefantenhaus auf, an dem knapp drei Stunden später der Spezialcontainer mit der 10-jährigen Chupa hängen und auf einen Lkw verladen werden sollte. Gegen Mittag folgte die 43-jährige Safari in die neue Elefantenanlage. Der Umzug verlief reibungslos.

Die beiden Afrikanischen Elefantenkühe haben den Transport gut überstanden und erkunden bereits neugierig ihren neuen Laufstall. Um ihnen Zeit zur Eingewöhnung zu geben, bleibt das Elefantenhaus vorerst geschlossen. Ab Freitag können Besucher die Elefanten dann in ihrem neuen Haus besuchen. Auf der Außenanlage sind die beiden Damen voraussichtlich nächste Woche zu sehen.

Das neue Zuhause der Afrikanischen Elefanten wird allen modernen Standards gerecht. Große Boxen, Laufställe und Wasserbecken im Innen- und Außenbereich warten ebenso wie die Außenanlagen mit ihren Suhlen, Felsen und Schattenplätzen darauf, von den sensiblen Dickhäutern erobert zu werden.