Neubau eines Sozialgebäudes als Plusenergiehaus im Thüringer Zoopark Erfurt

Übergabe des Förderbescheids © Thüringer Zoopark Erfurt

Der Thüringer Zoopark als Eigenbetrieb der Stadt Erfurt erhält einen neuen Sozialtrakt für die weiblichen Mitarbeiter.

Gegenwärtig befinden sich die Sozialräume in einem eingeschossigen Gebäude auf dem Plateau des Geländes. Die Sozialräume entsprechen nicht mehr den Forderungen des Arbeitsschutzes, es fehlt beispielsweise an der notwendigen Raumhöhe und Platz für die erforderliche Kleidertrennung.

Da ein Neubau objektiv unbedingt erforderlich ist, soll der Sozialtrakt für die weiblichen Mitarbeiter auf dem Wirtschaftshof des Thüringer Zooparks neu errichtet werden.

Der neue Sozialtrakt soll alle modernen energetischen Anforderungen an das Gebäude ganzheitlich und innovativ erfüllen. Das bezieht neben der Gebäudehülle auch die technische Ausstattung, alle erforderlichen Anlagen zur Aufgabenbewältigung sowie die energetische Versorgung mit ein.

Ziel ist es, ein Plusgebäude zu errichten, das über das Jahr hinweg mehr Strom produziert, als es selbst für das Gebäude, die Wärmepumpe und die Lüftung benötigt. Der überschüssige Strom wird in das Zooparknetz eingespeist bzw. wird für den Betrieb der Ladesäulen für Dienst-E-Bikes verwendet.

Mehr Informationen finden Sie hier:

https://www.erfurt.de/ef/de/leben/planen/efre/energie-oeffentliche-hand/133921.html

Beitrag erstellt am: 25.10.2019 | zurück zur Übersicht

Ministerin Birgit Keller und Oberbürgermeisters Andreas Bausewein © Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Beitrag erstellt am: 25.10.2019 | zurück zur Übersicht

Tierischer Besuch bei der Übergabe des Förderbescheids © Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Beitrag erstellt am: 25.10.2019 | zurück zur Übersicht