Alle Neuigkeiten aus dem Erfurter Zoopark

Aufgrund der aktuellen Wetterlage bleibt der Thüringer Zoopark Erfurt heute, am 26.08.20, aus Sicherheitsgründen geschlossen!

Happy Birthday Rokan!

Unser Siamang Rokan wurde am 23.08.20 stolze 33 Jahre alt. Die beiden Siamangs im Thüringer Zoopark Erfurt sind übrigens Mutter und Sohn. Ihren melodischen Gesang erzeugen die Tiere mit dem großen aufblasbaren Kehlsack. Die Rufe sind in Erfurt noch bis zu vier Kilometer vom Zoopark entfernt zu hören. Bei einer Schallmessung wurden schon einmal 110 Dezibel erreicht. So laut sind normalerweise nur Kreissägen und Presslufthämmer. Wir wünschen unseren Rokan alles Gute!

Happy Birthday! Gunda, unsere älteste Dame vom Berberberg, feiert heute ihren 27. Geburtstag! 

Schon seit 1998 leben die Berberaffen auf einer für Besucher begehbaren Freianlage. Auf dem ein Hektar großen Gelände mit Büschen, Klettergerüsten, Felsen und einem Pool können die Affen ohne störende Umzäunungen von Wegen aus beobachtet und mit etwas Geduld gut fotografiert werden.
 

Nachwuchs bei den Nandus

In der Südamerika-Anlage sind am 10. und 11. August neun Nanduküken geschlüpft. Die Küken, von denen acht naturfarben sind und eines weiß gefärbt ist, erkunden neugierig ihre Umgebung. Häufig sind sie mit ihrem Papa, dem Nandu-Hahn, in der Anlage zu sehen. Manchmal sind sie auch gemütlich in Papas Gefieder gekuschelt. Bei den Nandus legen die Hennen ihre Eier in ein gemeinsames Nest. Der Hahn ist dann allein für die Brut und Aufzucht der Küken verantwortlich.

Minifant sucht Name

Gemeinsam mit Antenne Thüringen suchen wir einen Namen für den kleinen Neuankömmling im Elefantengehege. Denn das erste Elefantenbaby, das im Erfurter Zoo überhaupt geboren wurde, braucht natürlich einen gebührenden Namen! Deinen Vorschlag kannst du ganz einfach bei Antenne Thüringen abgeben und mit etwas Glück sogar noch ein Familien-Jahresticket gewinnen.

Da so ein Elefant aber nicht irgendeinen Namen tragen kann, hier die Anforderungen:

  • afrikanisch sollte er sein
  • etwas Schönes bedeuten
  • und leicht auszusprechen

Hier geht's zur Aktion: https://www.antennethueringen.de/minifant-sucht-name-1088735

Nachwuchs im Ziegenstall

Wie von einer Nadel gestochen springen die jungen Ziegen in die Höhe. Jeder sieht es auf den ersten Blick: Die Zicklein fühlen sich pudelwohl und genießen die ersten Tage ihres jungen Lebens. Gleich 5 Westafrikanische Zwergziegen kann man aktuell am Streichelgehege auf dem Plateau beobachten. Einfach eine Freude!

Heute ist Weltelefantentag

Wir feiern den internationalen Weltelefantentag mit einem ganz besonderen Highlight! Zum ersten Mal wird das kleine Elefantenmädchen, zusammen mit Mama Chupa, auch auf der Außenanlage für die Besucher zu sehen sein. Zwischendurch gönnen sich Mutter und Jungtier aber auch immer wieder Ruhepausen und ziehen sich dafür in den Stall zurück.
Der Weltelefantentag wurde ins Leben gerufen, um weltweit auf die Gefährdung der Elefanten aufmerksam zu machen. Da ihr Lebensraum ständig schrumpft und sie wegen ihrer Stoßzähne gejagt werden, sind Elefanten sehr stark in ihrem Bestand gefährdet. Experten warnen davor, dass es schon in wenigen Jahren keine wild lebenden Elefanten mehr geben könnte. Deshalb wird weltweit dazu aufgerufen, die Elefanten und ihre natürlichen Lebensräume zu schützen.
 
Der Thüringer Zoopark Erfurt besitzt eine der größten Anlagen für Afrikanische Elefanten. Allein der Außenbereich ist 11.000 Quadratmeter groß. Die Anlage wurde 2014 eingeweiht und ist das Zuhause von Elefantenbulle Kibo sowie der Elefantenkühe Safari, Csami, Chupa & Jungtier.
 
 
 
 

Minifanten-News aus dem Zoopark

Heute hatten wir zahlreiche Vertreter der Presse zu Besuch an der Elefantenanlage. Grund war der erste Ausflug von Elefanten-Mama Chupa und ihrem Jungtier auf die 11.000 m² große Außenanlage. Und das hat richtig Spaß gemacht! Chupa hat sich direkt eine Schlammdusche gegönnt und ihrer Tochter auch gleich eine ordentliche Portion abgegeben.

Morgen, zum internationalen Weltelefantentag, ist das Jungtier dann auch schon zeitweise für alle Besucher auf der Elefantenanlage zu sehen! Zwischendurch gönnen sich Mutter und Jungtier aber auch immer wieder Ruhepausen und ziehen sich dafür in den Stall zurück.

Großer Dank geht auch an Klaus Neumann. Dieser verlängerte im Rahmen der Pressekonferenz seine Patenschaft für Elefantenbulle Kibo um ein weiteres Jahr. Klasse!

Zuckersüß und Topfit (mit Video)

Das gestern im Thüringer Zoopark Erfurt geborene Elefantenjungtier hat seine erste Nacht im Zoopark hervorragend gemeistert. In den Morgenstunden hat der kleine Elefant außerdem das erste Mal getrunken. Zoopark-Direktorin Dr. Dr. Sabine Merz, Tierärztin Tina Risch, die Elefantenpfleger und Kollegen sind wahnsinnig glücklich und beruhigt. Alle Zeichen für einen hervorragenden Start in das Elefantenleben sehen sehr gut aus!

Heute Mittag hat Mutter Chupa ihre kleine Tochter dann das erste Mal in das Elefantenhaus geführt. Mit großen Augen und viel Entdeckersinn hat das Jungtier die neue Umgebung erkundet. Mama Chupa ist ihr dabei natürlich nicht von der Seite gewichen.

In den kommenden Tagen werden Mutter und Kalb mit den restlichen Elefantenkühen zusammengeführt. Dieser Prozess benötigt viel Ruhe, das Elefantenhaus bleibt infolgedessen für die Besucher vorerst geschlossen. Papa Kibo muss sich noch etwas gedulden, Vorrang haben bei der Zusammenführung die weiblichen Artgenossen.

Bis das Elefantenhaus wieder für die Besucher geöffnet wird, können sich alle kleinen Elefantenfreunde an dem neuen Baby-Spielelefanten, gegenüber der Besucherplattform am Elefantengehege erfreuen. Die lebensgroße Skulptur wurde übrigens auf den Namen Marina getauft. Ein Hommage an die erste Erfurter Elefantenkuh und die 60-jährige Elefantenhaltung im Thüringer Zoopark Erfurt.

Wie das Elefantenkalb später heißen soll ist noch nicht klar. Wesenszüge und Charaktereigenschaften sollen mit einfließen, dafür müssen auch die Mitarbeiter des Zoopark den kleinen Rüsselträger erst einmal genau kennenlernen.

Nach 666 Tagen: Elefanten-Kuh im Thüringer Zoopark Erfurt geboren

Freudige Nachrichten aus dem Thüringer Zoopark Erfurt: Bei den Afrikanischen Elefanten wurde heute Morgen ein Jungtier geboren. Chupa, die 2003 im französischen Réserve Africaine de Sigean geboren wurde, brachte diese Nacht, 0:16 Uhr, ein weibliches Kalb zur Welt. Es ist das erste Mal in der Geschichte des Thüringer Zoopark Erfurt, dass es Nachwuchs bei den Elefanten gibt.

Das kleine Kalb ist 114 kg schwer und 93 cm hoch. Die Geburt verlief ohne Komplikationen, das Jungtier wirkt sehr fit. Mutter und Kalb befinden sich aktuell im Hintergrund des Elefantenhauses und werden von den Elefantentierpflegern und Tierärztin Tina Risch betreut.

Zoodirektorin Dr.Dr. Sabine Merz erlebte das Geschehen live mit und freut sich über diese gelungene Zucht, die für die Erhaltung der Afrikanischen Elefanten sehr wichtig ist. "Die ersten Stunden sind extrem wichtig für Mutter und Kalb, beide Tiere müssen sich aneinander gewöhnen und benötigen dafür viel Ruhe. Die erste Nahrungsaufnahme und das Tränken stehen noch bevor, alle Anzeichen dafür sind positiv" sagt sie und bittet um Verständnis, dass Mutter und Kind derzeit noch nicht zu sehen sind.

Das Elefantenhaus bleibt für die Eingewöhnung vorerst für die Besucher geschlossen. Die restlichen Elefanten sind auf der Außenanlage zu sehen.

 

Blutsauger ersetzt Betäubung und Spritze

Eine herkömmliche Blutentnahme stresst scheue Zootiere wie Giraffen. Deshalb setzt der Thüringer Zoopark Erfurt nun auf eine natürliche Methode. Statt Betäubung und Spritze kommt eine mexikanische Wanze zum Einsatz. Der Blutsauger entnimmt dem Langhals die für die Analyse notwendigen Bluttropfen. Giraffe Mayla weiß es zu schätzen, wie das Video zeigt.

Die Gewinner stehen fest

Wie versprochen haben wir heute unsere glücklichen Gewinner der Playmobil-Erlebnis-Zoos gezogen. Gewonnen haben Luisa L., Paulina P., Anika G., Finn L. und Lukas S.! Ihr erhaltet eine separate E-Mail von uns. Wir gratulieren ganz herzlich und bedanken uns bei allen fleißigen Teilnehmen fürs Mitmachen!