Herzlich Willkommen!

Mit fast 63 Hektar Fläche ist der Thüringer Zoopark Erfurt der drittgrößte wissenschaftlich geleitete Zoo Deutschlands und beherbergt mehr als 1000 Tiere aus aller Welt in 157 Arten. Die großzügig gestalteten Anlagen sind dem natürlichen Lebensraum der Tiere nachempfunden. Viele davon sind auch für unsere Besucher begehbar. Damit erleben Sie Tiere aus aller Welt – beinahe hautnah!

Das Team des Thüringer Zooparks freut sich auf euren Besuch.

News aus dem Zoopark

21.05.24: Meldestart zum Zooparklauf

Los geht’s: Jetzt anmelden zum 26. Erfurter Zooparklauf. Auch wenn der September noch lange hin scheint, der Zooparklauf am 14. September naht mit großen Schritten. Über die neu gestaltete Veranstalter-Webseite sind ab sofort Anmeldungen möglich.

Ob jung oder alt, ob passionierter Läufer oder eher Gelegenheits-Jogger, für alle Lauf­fans ist beim Erfurter Zooparklauf etwas dabei: Die Strecke der Bambinis umfasst 200 bzw. 450 Meter, der Kinderlauf ist 900 Meter lang und der Schülerlauf misst 1,3 km. Beim Jedermannlauf werden 4 km absolviert und der Hauptlauf, für Ausdauersportler ab B-Jugend aufwärts, ist 10 km lang. Die Strecken über 4 km und 10 km führen quer durch den Zoopark und haben einiges an Höhenmetern zu bieten.

Eine Anmeldung für den Zooparklauf des SSV Erfurt Nord e. V. ist über die Webseite www.zooparklauf.de möglich. Für die ersten 100 Anmeldungen gibt es ein Laufshirt gratis dazu. Wer noch unentschlossen ist, kann sich gegen Zahlung einer Nachmelde­gebühr spontan am Lauftag im Meldebüro in der Schule am Zoopark anmelden.

Teilnehmen an den Läufen kann jeder, der Spaß am Laufen hat. Mitlaufen kann man alleine, als Familie, Firma, im Freundeskreis aber auch in der Gruppe, als Schulklasse oder Kita-Gruppe. Wer stellt die meisten Teilnehmer bei Schule oder Kita? Ab zehn Teilnehmenden gehen Schul- und Kitagruppen in eine ganz besondere Wertung ein und können eine Führung durch den Zoopark gewinnen.

Apropos Zoopark: Jeweils ein Euro der Startgebühr spendet der SSV Erfurt Nord e. V. an den Thüringer Zoopark Erfurt. Das Geld fließt zu 100 Prozent in den Bau der Anlage für die Roten Pandas. Der Rote Panda, auch Kleiner Panda genannt, ist bedroht, in sei­nem ursprünglichen Lebensraum gibt es weniger als 10.000 Tiere. Mit dem Bau einer Anlage für den Roten Panda möchte sich der Zoopark Erfurt am europäischen Erhaltungszuchtprogramm beteiligen.  

Es sind noch einige Wochen Zeit, um bis zum Zooparklauf in Form zu kommen. In diesem Sinne gilt es jetzt die Laufschuhe zu schnüren, zu trainieren und sich bei dem einen oder anderen Zoobesuch gerne schon mal mit dem hügeligen Terrain im Thüringer Zoopark Erfurt vertraut zu machen.

15.05.24: Die ersten Bisonkälber erkunden die Anlage

Was für ein Timing: Während des Fototermins für die am Wochenende geborenen Bisonkälber, brachte Bisonkuh Alaska ebenfalls ein Jungtier zur Welt, so dass nunmehr drei Jungtiere auf der Anlage zu sehen sind. Zwei weitere Kälber werden in den nächsten Tagen erwartet.

Bei den am Samstag und Sonntag geborenen Jungtieren handelt es sich um Weibchen. Ob das heutige Jungtier männlich oder weiblich ist wird sich zeigen. Alle drei Kälber sind wohlauf, erkunden gemeinsam mit ihren Müttern die Bison-Plains und nehmen Stück für Stück Kontakt zu den Herdenmitgliedern auf. Die 10.000 Quadratmeter gro­ße Anlage bietet einem erwachsenen Bullen, bis zu fünf erwachsenen Kühen und ihren Jungtieren Platz.

Der Bison ist das größte noch lebende Wildtier Nordamerikas. Die mächtigen aber ge­fährdeten Wildrinder sind ausgesprochen genügsam. Der Präriebison ist ein Charak­tertier der nordamerikanischen Grasländer, im Sommer frisst er Gräser und Kräuter, im Winter vertrocknetes Gras, Flechten und Moose. Mit ihrem dichten Fell trotzen sie Wind und Schnee. Jetzt im Frühjahr sind sie im Fellwechsel und sehen bisweilen mächtig zerzaust aus.

Die Zuchtgruppe im Thüringer Zoopark um den Bullen Emons, genannt „Bulli“, hat jedes Jahr Kälber. Nach einer Tragzeit von rund 274 Tagen kommt in der Regel ein ein­zelnes, ocker- bis rotbraun gefärbtes Kalb mit einem Gewicht von ca. 20 bis 30 kg zur Welt. Bis die Jungtiere das Gewicht von 400 bis 900 kg erreichen, wachsen sie mehrere Jahre lang. Sie werden rund ein dreiviertel Jahr gesäugt. Innerhalb der Herden bilden sie Kindergärten.

Wer sich für eine Patenschaft für diese imposanten Tiere interessiert, erhält dazu Informationen bei der Thüringer Zoopark Stiftung unter www.zooparkstiftung-erfurt.de.

10.05.24: Wartburg-Esel werden Landschaftspfleger

Peter, Conny, Liesel, Max und Moritz – fünf der ehemaligen Wartburg-Esel – widmen sich die kommenden Monate der Landschaftspflege im Zoopark Erfurt. Nachdem die Eselstation Eselei der Eisenacher Wartburg nach 120-jähriger Geschichte im Jahr 2020 schloss und 2022 endgültig abgerissen wurde, sind fünf der Wartburgesel nun temporär im Erfurter Zoo untergekommen.

Die Eselstation war in den Frühlings- und Sommermonaten eine Touristenattraktion am Hauptzugangsweg zur Wartburg. Seit 1900 konnten Touristen mit den acht bis zehn Eseln ein etwa 400 Meter langes Wegstück zur Burg hinaufreiten. Der Einsatz von Eseln reicht noch weiter zurück, rund 800 Jahre dienten sie als Lasttiere der Versor­gung der Burg mit Trinkwasser, Brennholz, Lebensmitteln und Baumaterialien.

Nach Schließung der Eselei gingen die Wartburgesel in Privatbesitz über und zogen in die Rhön. Aufgrund einer Erkrankung der Besitzerin muss eine neue dauerhafte Unter­kunft gefunden werden. Gerne unterstützt der Zoopark Erfurt und bietet den Eseln bis zur Vermittlung eine Unterkunft im GLB, dem geschützten Landschaftsbestandteil beim Waldwanderweg. Während Max und Liesel noch etwas auf dem Hof bleiben und die Pfleger besser kennenlernen, ging es für Moritz, Conny und Peter auf die 14,4 Hektar große Weide, die sie direkt sehr neugierig erkundet haben.  

Peter, Conny, Liesel, Max und Moritz sind zwischen 17 und 24 Jahre alt und damit teils schon etwas betagter, gemessen an der Lebensdauer von bis zu 40 Jahren sind sie aber im besten Alter. Ab Herbst sollen die Esel in Rücksprache mit der Besitzerin in die Ver­mittlung, wobei sie bestenfalls als Gruppe, mindestens zu zweit, notfalls aber auch einzeln in eine bestehende Gruppe vermittelt werden. Von Höfen mit tiergestützter Therapie bis Gnadenhof sind verschiedene Unterkünfte denkbar.  

Bis dahin kann die muntere Truppe in Nachbarschaft zu Rhönschafen, Steinschafen, Thüringer Waldziegen und Exmoorponys auf dem Trockenrasen des GLB eseltypische Vegetation genießen. In dem sie Gräser, Laub und Rinde fressen, halten so die aufkom­menden Büsche kurz und erhalten damit die Offenlandschaft.

Interessenten melden sich bitte unter: zoopark@erfurt.de

Die nächsten Veranstaltungen

31.05.2024 | 19:00

Abendsafari

 
02.06.2024 | 10:00

Großes buntes Kinderfest

 
14.06.2024 | 18:30

Abendsafari mit Frau Schmidt

 

Nicht verpassen: Fütterungszeiten

Die Tiere des Thüringer Zooparks erhalten in der Regel, fast wie wir Menschen, ihr Futter zu festen Tages- und Uhrzeiten. Bei einigen Tierarten haben die Besucher die Möglichkeit, bei einer teilweise kommentierten Fütterung zuzuschauen oder dem Tierpfleger Fragen zu stellen. Die Fütterungen dauern jeweils etwa 15 Minuten.

11:00 Uhr Geparde
Neue Gepardenanlage
12:00 Uhr Kattas
Lemurenwald / Scheibe
13:15 Uhr Elefanten
Außenanlage
13:30 Uhr Bisons
Außenanlage
14:15 Uhr Keas
Vogelweg
14:30 Uhr Löwen
Außenanlage / Achtung: Freitag ist Fasttag!
15:00 Uhr Erdmännchen
Außenanlage
16:50 Uhr Löffelhunde
Löwensavanne

Tierpatenschaften

Eine tierische Verbindung: Werde Tierpate im Thüringer Zoopark Erfurt!

Du hast ein absolutes Lieblingstier oder möchtest den Thüringer Zoopark auf originelle Weise unterstützen? Mit einer Tierpatenschaft schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe (natürlich nur im übertragenen Sinne): Wähle aus über 100 verschiedenen Tierarten deinen ganz persönlichen Liebling aus – für sich selbst oder das Büroteam, als besonderes Geschenk für ein Familienmitglied, den besten Freund, gute Bekannte oder eine Kollegin.

Eine Tierpatenschaft gilt für ein Jahr, kann aber auch gern länger oder dauerhaft eingerichtet werden.

Mehr erfahren