Herzlich willkommen im Zoo der großen Tiere

Mit fast 63 Hektar Fläche ist der Thüringer Zoopark Erfurt der drittgrößte wissenschaftlich geleitete Zoo Deutschlands und beherbergt rund 940 Tiere aus aller Welt in 136 Arten. Die großzügig gestalteten Anlagen sind dem natürlichen Lebensraum der Tiere nachempfunden. Viele davon sind auch für unsere Besucher begehbar. Damit erleben Sie Tiere aus aller Welt – beinahe hautnah!

Das Team des Thüringer Zooparks freut sich auf Ihren Besuch.

Zum ShopBesucherinfos

Aktuelles aus dem Zoopark

24.01.22: Klammeraffen-Dame wird 31 Jahre alt

Sie zählt damit zu den ältesten Tieren, die bei uns im Zoopark leben. Im Januar 1991 ist sie hier auf dem Roten Berg geboren. Es versteht sich von selbst, dass die gute und fürsorgliche Pflege von den Affenpflegerinnen Carola Walter und Andrea Hämmerling maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass es Inka heute so gut geht.

Sie hat keinerlei gesundheitliche Einschränkungen und schwingt sich wie ihre jungen Mitbewohner von Ast zu Ast. Zur Feier des Tages wird ihre Leibspeise serviert: Kartoffelbrei! Heidelbeeren sowie Rosinen versüßen ihr ebenfalls den Tag - versteckt in einem neuen Futterball. Inka ist übrigens eine Handaufzucht: Ihre Mutter hat sie nicht angenommen - Frau Walter hat ihr die Flasche gegeben.

21.01.22: Dreifacher Januar-Papageien-Geburtstag

Keas sind Papageien, die es kalt mögen. Im südlichen Neuseeland leben sie im alpinen Hochgebirge, auch oberhalb der Schneegrenze. Das würde auch erklären, warum die drei Zoopark-Keas alle im Januar geschlüpft sind. Heute feiert die Dame der Voliere ihren 6. Geburtstag. Nadea ist am 21. Januar 2016 im Zoo Saarbrücken geboren. Anlass genug, um sich die Keas mal genauer anzuschauen.

Kea-Männchen Klaus ist übrigens am 1. Januar 2010 im Niederrheinpark Plantaria geschlüpft. Sein Mitbewohner Maurice ist gebürtiger Franzose. Am 30. Januar 2013 verließ er sein Ei im Zoo Beauval. Keas können bis zu 30 Jahre alt werden und mit ca. 4 Jahren legen sie das erste Mal Eier in ihren Höhlen, denn sie sind Höhlenbrüter. Das liegt daran, dass es in Hochgebirgen nun mal keine Bäume oder Astgabeln gibt, um Nester zu bauen. Sie haben sich an ihren Lebensraum angepasst. Hoffentlich kann auch im Zoopark einmal Nachwuchs begrüßt werden. Vogeldame Nadea wäre nun dafür alt genug. Drei weitere Weibchen "hängen" seit gut einem Jahr in Bristol fest. Wegen der Brexit-Richtlinien dürfen sie nicht einreisen. Der Zoopark ist aber stets bemüht und hält weiterhin Ausschau nach europäischen Kea-Weibchen, die ein neues Zuhause suchen. Keas sind unauffällig olivgrün gefärbt. Nur im Flug leuchten plötzlich die orange-rot-schwarz-farbenen Flügelfedern und der orange Steiß auf. Keas sind sehr verspielt, neugierig und eine der intelligentesten Vogelarten der Welt. Nichts hält ihrem gekrümmten Schnabel lange Stand. Sie lieben Geschicklichkeitsspielzeug – kein Wunder also, dass Klaus, Nadea und Maurice ihre Tierpfleger ganz schön auf Trab halten, immer wieder müssen neue Spielzeuge und Futterverstecke aufgebaut werden. Während Klaus gerne auf Schultern sitzt, nimmt Maurice auch mal den Ball mit ins Wasser oder fliegt auf den Kopf. Maurice und Klaus haben es auch beide auf Schnürsenkel und Schuhe abgesehen. Unser heutiges Geburtstagskind Nadea ist die Chefin in der Voliere, die männlichen Keas meiden eher die direkte Konfrontation mit ihr, weil sie auch ziemlich zickig werden kann, berichtet Tierpflegerin Martina Böhm. Die drei Papageien Klaus, Maurice und Nadea suchen auch noch einen Paten: ein Abwrackunternehmen (Keas nehmen alles auseinander), ein Schuhgeschäft (Keas lieben Schuhe) oder jemand mit viel Tatendrang (Alles ist interessant und will bearbeitet werden) wäre der richtige Pate. Eine Patenschaft kostet 500 Euro. Und nun kommt noch ein Hinweis für alle Kreuzworträtsel-Fans: Das Lösungswort zu „Nestorpapagei“ mit drei Buchstaben lautet KEA.

20.01.22: Wir passen unsere Lichternächte-Öffnungszeiten an

Ab sofort starten die Magischen Lichternächte ab 18 Uhr. Für das außergewöhnliche Lichterspektakel muss es dunkel sein, damit die Farben und Projektionen zur Geltung kommen. Jedoch können Familien mit kleinen Kindern sehr gerne schon ab 17 Uhr kommen, wir verstehen völlig, dass die Kids ins Bett müssen!

der tierische newsletter

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter mit Neuigkeiten rund um den Thüringer Zoopark Erfurt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. 

Die nächsten Veranstaltungen

Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch einer Veranstaltung, ob diese stattfindet und über die vorgegebenen Hygienemaßnahmen.

22.11.2021 - 14.02.2022

Magische Lichternächte

 
01.09.2021 - 14.02.2022

Schlittschuhlaufen im Thüringer Zoopark Erfurt

 

Nicht verpassen: Fütterungszeiten

Die Tiere des Thüringer Zooparks erhalten in der Regel, fast wie wir Menschen, ihr Futter zu festen Tages- und Uhrzeiten. Bei einigen Tierarten haben die Besucher die Möglichkeit, bei einer kommentierten Fütterung zuzuschauen oder dem Tierpfleger Fragen zu stellen. Die Fütterungen dauern jeweils etwa 15 Minuten.

ACHTUNG: Fütterungen und Tierpflegersprechstunden finden bis auf Weiteres nicht statt. Wir bitten um Verständnis.

10:15 & 13:15 Uhr Giraffen
im Giraffenhaus
Geparden
(Zurzeit nur Tierpflegersprechstunde)
11:45 & 14:00 Uhr Lemuren
Lemurenwald
13:30 Uhr Lamas
12:00 Uhr Dornbuschsavanne
bei den Zebramangusten
14:30 Uhr Löwen
Achtung: Freitag ist Fasttag!
12:00 Uhr Fische
im Giraffenhaus
15:00 Uhr Erdmännchen

Tierpatenschaften

Eine tierische Verbindung: Werden Sie Tierpate im Thüringer Zoopark Erfurt!

Sie haben ein absolutes Lieblingstier oder möchten den Thüringer Zoopark auf originelle Weise unterstützen? Mit einer Tierpatenschaft schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe (natürlich nur im übertragenen Sinne): Wählen Sie aus ca. 100 verschiedenen Tierarten ihren ganz persönlichen Liebling aus – für sich selbst oder das Büroteam, als besonderes Geschenk für ein Familienmitglied, den besten Freund, gute Bekannte oder eine Kollegin.

Eine Tierpatenschaft gilt für ein Jahr, kann aber auch gern länger oder dauerhaft eingerichtet werden.

Mehr erfahren

Willkommen im Thüringer Zoopark Erfurt

Keine G-Regel bei einem Tagesbesuch!
Für den Tagesbesuch des Thüringer Zoopark Erfurt ist aktuell kein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis erforderlich. Die Tierhäuser bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

2G-Regel zu den Magischen Lichternächten!
Für den Besuch der Magischen Lichternächte sind der Impf- oder Genesenennachweis sowie ein amtlicher Ausweis erforderlich. Der Zutritt ist nur mit einem tagesgebundenen Onlineticket möglich. Es gibt keine Abendkasse! Stand: 06.12.2021


Corona-Regeln hier nachlesen!

Tickets hier online kaufen!