Alle Neuigkeiten aus dem Erfurter Zoopark

Maskenpflicht zu Halloween!

Aufgrund der gegenwärtigen Situation kann ein Eintritt zu Halloween nur mit Mund-Nasenschutz auch im Freigelände sowie bereits auf dem Kassenvorplatz gewährt werden.

Tickets können bereits jetzt in unserem Onlineshop oder an der Kasse des Thüringer Zoopark Erfurt erworben werden. Es gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise. Alle kostümierten Kids erhalten freien Eintritt! (Zutritt nur mit Ticket / Auch bei freiem Eintritt muss zwingend ein Ticket an unserer Kasse gedruckt werden, Inhaber von Onlinetickets melden sich bitte direkt am Einlass)

Hinweis: Zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus, findet dieses Jahr kein Kürbisschnitzen, Gruselgang im alten Elefantenhaus, öffentliche Elefantenfütterung und Tierbegegnung statt. Wir bitten um ihr Verständnis und freuen uns diesen Tag trotzdem mit Ihnen genießen zu können!

Namenssuche für die Löwenjungtiere

Die drei Löwenjungtiere aus dem Thüringer Zoopark Erfurt suchen einen Namen. Sie haben eine Idee für die Namen des Katers und der zwei Kätzchen? Füllen Sie einfach unser Formular aus und gewinnen Sie mit etwas Glück eins von drei Familien-Jahrestickets!

Hier geht's zum Formular: www.mdr.de/s/loewenbabies

Happy Birthday Carlos!

Ach warst du mal winzig! ? Unser kleiner Carlos ist gestern stolze 13 Jahre alt geworden! Carlos gehört zu der seltenen Art der Goldstirn-Klammeraffen. Die langen Schwänze sind übrigens Greiforgane. Damit können sich die Klammeraffen durch die Wipfel der Bäume schwingen, nach Gegenständen und Nahrung angeln oder sich mit dem ganzen Körpergewicht „abhängen“.

Carlos 2008

 

Carlos 2019

Happy Birthday Kibo!

Heute, am 09. Oktober 2020, wird unser Elefantenbulle Kibo 15 Jahre alt! Kibo wurde 2005 im Zoologischen Garten Wuppertal geboren und kam am 19. August 2015 in die Thüringer Landeshauptstadt. Er ist der Sohn von Tusker (heute in Rhenen – Ouwehands Dierenpark/Niederlande) und Numbi (heute in Tiergarten Wien-Schönbrunn/Österreich). Sein fünf Jahre jüngerer Bruder Tuluba ist heute im französischen Zoo du Bassin d'Arcachon zu Hause.

Bei seiner Geburt - nach einer Tragzeit von 626 Tagen - wog er 101 kg und maß 90 cm. Der nunmehr 15-jährige Kibo und die 16-jährige Chupa haben dem Thüringer Zoopark Erfurt, mit der nun zwei Monate "alten" Ayoka, das größte Geschenk in der über 60-jährigen Zooparkgeschichte bereitet. 

Pate des inzwischen 3.100 kg schweren Kibo ist übrigens Klaus Neumann, der zum "Welt-Elefanten-Tag", am 12. August 2020, seine Unterstützung um ein weiteres Jahr verlängert hat.

Herzlichen Glückwunsch lieber Kibo zu Deinem 15. Geburtstag, alles Gute und allerbeste Gesundheit! 



Erfurter Elefantenherde wieder vereint

8. Oktober 2020 - Der gestrige Tag war ein ganz besonderer! Zum ersten Mal seit der Geburt von Ayoka ist die Erfurter Elefantenherde wieder vereint - Vater Kibo hat gestern seiner zwei Monate alten Tochter gegenübergestanden. Wie dieses erste Zusammentreffen verlief, zeigen eindrucksvoll diese Bilder.

 

Der Catwalk ist eröffnet!

Gestern ging es für die drei Löwenjungen, die in der Nacht vom 30. auf den 31. August das Licht der Welt erblickt haben, erstmals auf den Catwalk. Die zwei kleinen Löwendamen und ein Löwenkater weichen Mutter Bastet nicht von der Seite.

Die Jungtiere sind ab sofort im Löwenhaus zu sehen. Allerdings trägt Mutter Bastet ihre Kleinen auch immer wieder in einen geschützten, nicht einsehbaren, Bereich. Besonders bei großer Lautstärke, also psssssssst...

So süß wie 1260 Tafeln Schokolade

Unsere kleine Ayoka hat sich endlich auf die Waage getraut. Stolze 126 kg wiegt der knuffige Minifant mittlerweile. Zur Geburt brachte Ayoka gerade mal 114 kg auf die Waage. 12 kg mehr klingt erstmal nicht so viel aber auch Elefantenbabys verlieren nach der Geburt, wie bei uns Menschen, bis zu 10% ihres Gewichts.

Tierisches Geschenk zum Weltkindertag

Am Sonntag, zum Weltkindertag, erhalten alle Kids ein bärenstarkes Geschenk von uns. Direkt am Einlass empfangen wir alle Kinder mit einer tierisch coolen Playmobil-Figur sowie einen 10% Gutschein beim Kauf von Playmobil. Wir freuen uns auf euch! 

Affenstarker Nachwuchs im Thüringer Zoopark Erfurt

Im Thüringer Zoopark Erfurt gibt es dieses Jahr einiges an Nachwuchs zu bestaunen. So auch im Affendschungel. Gleich mehrere Jungtiere sind dort in den vergangenen Wochen und Monaten zur Welt gekommen.

Zum Bespiel bei den Kronenmakis. Hier tragen die beiden Lemuren-Mamas „Holy“ und „Maholy“ ihre Jungtiere „Arya“ und „Milo“ ganz still und unauffällig mit sich herum. Nur wer ganz genau hinschaut, entdeckt die kleinen Äffchen. Da die beiden Mütter ihre Jungtiere sehr stark beschützen, können sie derzeit leider noch nicht gemeinsam in der Außenanlage gezeigt werden. 

  

Gleich nebenan, bei den Kattas, sind drei weitere Jungtiere ausgelassen am Toben und Springen. Die beiden Katta-Jungs „Berenty“ und „Belo“ sorgen ordentlich für Action und entzücken die Besucher in der begehbaren Anlage gemeinsam mit Schwesterchen „Belara“.

 

Weiter geht’s bei den Brillenlanguren. Hier passt „Ursa“ auf ihr Jungtier „Henry“ auf. Bei der Geburt sind die kleinen Brillenlanguren noch leuchtend orange gefärbt. Inzwischen trägt das Jungtier aber die Farbe der erwachsenen Tiere: ein unauffälliges Grau. Brillenlanguren sind sehr selten in Zoos zu sehen, in Deutschland nur im Thüringer Zoopark Erfurt.

 

Zu sehen sind alle Jungtiere im Affendschungel des Thüringer Zoopark Erfurt. Der Bereich wurde 2003 eröffnet und vom Berufsverband der Zootierpfleger mit einem Preis für die hervorragende Tieranlage ausgezeichnet.

100 Läufer für den guten Zweck zum Zooparklauf

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich am vergangenen Samstag knapp 100 Läufer zum traditionellen Zooparklauf ein. Gestartet wurde einzeln im Zeitraum  von 10 Uhr bis 12 Uhr an der Schule am Zoopark. Manche rannten im Lauftempo, andere nutzen die 1,3 km lange Strecke für einen Spaziergang für den guten Zweck.

Die Läufer spendeten ihr Startgeld. Insgesamt 145,80 Euro kamen für den Schutz des Himmelblauen Zwergtaggeckos und seines Lebensraums zusammen. Vom Geld werden nun Brandschneisen zur Verhinderung von Waldbränden angelegt. Auch invasive Bäume, die den Lebensraum im Kimboza-Wald bedrohen, werden gerodet. Einige Läufer entschieden sich deshalb, dass von ihrem Spendengeld Buschmesser und Macheten gekauft werden, um die Pflegemaßnahmen im Kimboza-Wald möglich zu machen.

Mehr Informationen zum Projekt

Tierpatenschaft für Ayoka

Bei schönsten Sonnenschein besuchte Ministerpräsident Bodo Ramelow am 12.09.20 gemeinsam mit den neuen Tierpaten, dem Präsidenten des Rotary Club Erfurt „Gloriosa“ Sten Schmidt und dem Präsidenten des Rotary Club Erfurt Harald Dörig, die junge Elefantendame.

 "Den rotarischen Freunden darf ich für die Patenschaft danken. Ich wünsche dem Zoopark alles Gute und sage ein großes Dankeschön an die Pflegerinnen und Pfleger, die sich so wunderbar kümmern.“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow in seinem Grußwort. Anschließend besichtigte er in einem Rundgang gemeinsam mit Zoodirektorin Dr. Dr. Sabine Merz das Nashornhaus und die Elefantenausstellung.

Ayoka nun offiziell getauft

War das elefantastisch! Oberbürgermeister Andreas Bausewein hat unseren Minifant heute offiziell getauft. Ayoka - die, die allen Freude macht, so lautet der Name für das Anfang August geborene Elefantenmädchen im Thüringer Zoopark Erfurt.