Alle Neuigkeiten aus dem Erfurter Zoopark

25.11.22: RABATT-AKTION: Lichternächte-Ticket behalten & beim nächsten Zoobesuch sparen!

Und so einfach geht's: Wer die Magischen Lichternächte besucht hat, gibt sein Ticket beim nächsten Zoobesuch an der Zookasse ab und erhält 1 € Rabatt auf ein Tagesticket! Die Rabatt-Aktion gilt bis zum 28. Februar.

24.11.22: Heute starten die Magischen Lichternächte

Ab 17 Uhr gehts los! Freut euch auf einen neuen Weg, neue Deko-Elemente, neue Lichterprojektionen, Kinderkarussell und leckere Crêpes!

Hier noch einmal alle Fakten im Überblick: - Magische Lichternächte vom 24. November bis zum 19. Februar 2023 - Öffnungszeiten: Donnerstag und Sonntag von 17 bis 20 Uhr | Freitag und Samstag bis 21 Uhr - Kinder bis 3 Jahre kostenlos, 3-18 Jahre 5,00 Euro & Erwachsene 8,00 Euro - Tickets gibt's online und an der Abendkasse - Jahreskartenbesitzer erhalten 1,00 Euro Rabatt an der Kasse

21.11.22: Glühwein-Wanderung im Zoopark

Der Zoopark startet in den Winter – und dieser steckt voller neuer Besuchererlebnisse! Denn während der Magischen Lichternächte werden im Dezember Glühweinwanderungen an vier Terminen angeboten.

Zootierpfleger flanieren gemeinsam mit den Tieren und den Teilnehmern dieser exklusiven Führung durch den Zoo, trinken heißen Glühwein, essen Lebkuchen und können auf Tuchfühlung mit Esel, Yak oder Pony gehen.

Die Glühweinwanderung findet an vier Donnerstagen im Dezember statt:

1. Dezember 2022

8. Dezember 2022

15. Dezember 2022

22. Dezember 2022

Start ist jeweils 17 Uhr. Bei der ca. eineinhalbstündigen Abendwanderung erfahren die Besucher Aktuelles aus dem Zoopark und können gerne Fragen stellen. Schnell sein lohnt sich – die Führung ist auf 20 Personen limitiert und kostet 25 Euro pro Person. Kinder zahlen 20 Euro. Im Preis enthalten sind der Eintritt zu den Magischen Lichternächten und drei Tassen Glühwein oder Kinderpunsch. Eine Anmeldung erfolgt telefonisch unter 0361 6554161 oder per Mail an zooschule@erfurt.de. Und hier noch ein wichtiger Hinweis: Für Firmen-Weihnachtsfeiern bieten wir zusätzliche Termine an. Einfach anrufen, Wünsche äußern und Termine vereinbaren! Der Zoopark freut sich auf eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

17.11.22: Die Magischen Lichternächte beginnen am 24.November!

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und jeder Zoo-Mitarbeiter ist eingespannt: Das Handwerker-Team hat bereits die lebensgroßen Tier-Skulpturen an Ort und Stelle verschraubt, die Gärtner haben ihr Gewächshaus aktuell zu einem Bastel-Studio umfunktioniert und bemalen die Deko-Elemente und Projektleiter Sebastian Krüger bindet diese an Bäume und Masten.

Der gesamte Zoo hilft, damit am 24. November die Magischen Lichternächte starten können. Unterstützt werden wir wieder von den Lichtkünstlern von Lotus Lumina, die schon Clueso ins richtige Licht gesetzt haben. Wer kommt alles zur Eröffnung?

Und hier alle Fakten:

- Magische Lichternächte vom 24. November bis zum 19. Februar 2023

- Kinder bis 3 Jahre kostenlos, 3-18 Jahre 5,00 Euro & Erwachsene 8,00 Euro

- Tickets gibt's online und an der Abendkasse

- Öffnungszeiten: Donnerstag und Sonntag von 17 bis 20 Uhr | Freitag und Samstag bis 21 Uhr

- Jahreskartenbesitzer erhalten 1,00 Euro Rabatt an der Kasse

15.11.22: Das Nashornhaus ist wieder geöffnet!

Ganz großer Auftritt für Stella & Lottie: Mit einer Torte und einigen Gästen, darunter unser Oberbürgermeister Andreas Bausewein und die Tierpaten unserer Breitmaulnashörner, haben wir das Haus gestern feierlich eröffnet.

Stella und Lottie haben sich bestens eingelebt und nun könnt ihr sie auch sehen, wenn die beiden in ihren Boxen stehen. Als die Nashornkühe gestern zum Fressen wieder in ihr Haus gekommen sind, standen plötzlich ca. 40 Personen im Haus, eine absolute Premiere für Stella und Lottie, denn so viele Menschen waren sie bisher noch nicht gewöhnt. Doch souverän sind die Dickhäuter hineingetapst und haben sich ihr Heu schmecken lassen. Wir sind uns jetzt schon einig: Stella und Lottie sind richtige Medienprofis - die vielen Kameras haben ihnen nichts ausgemacht, es darf also weiterhin gerne fotografiert werden.

09.11.22: Babyboom auf Afrikasavanne

Freudige Nachrichten aus dem Zoopark: Es gibt gleich doppelten Nachwuchs auf der Afrikasavanne. Am 29. Oktober kam die junge Rappenantilope Thabo auf die Welt und am 5. November folgte das Zebrafohlen Kibeti. Bereichstierpflegerin Cathrin Neuland ist bei der Namensgebung abergläubisch: "Ich vergebe erst nach 3 Tagen die Namen. Thabo bedeutet Glück und Kibeti Erleuchtung. Letztes Jahr hat es mit Nachwuchs gar nicht geklappt und dieses Jahr gleich zweimal in einer Woche. Wir freuen uns."

Beide Jungtiere haben ihren ersten Gesundheitscheck bereits hinter sich: "Dabei wird die Lungen- und Herzfunktion geprüft und sie bekommen erste Vitamine verabreicht. Beide trinken gut und machen einen fitten Eindruck", berichtet Tierarzt Dr. Kay Schwecht. Während das Zebra-Stutfohlen schon auf der Außenanlage zu beobachten ist, liegt der kleine Antilopenbock noch im Stall. Das hat auch einen bestimmten Grund: Denn Antilopen gehören zu den sog. Ablegetypen. In den ersten Tagen nach der Geburt versteckt sich das Jungtier so vor Feinden. Es ist geruchslos, sodass Raubtiere die potentielle Beute nicht erschnüffeln können. Die Duftdrüsen werden erst in den nächsten Wochen aktiv und mit ihnen auch der kleine Bock. Dann wird er immer mehr auf der Außenanlage zu sehen sein. Besucher werden auch feststellen, dass Thabo, anderes als Kibeti, eine Jungtierfärbung hat. Sie dient ebenfalls als Tarnung und verschwindet auch mit der Zeit. Die vierjährige Mutter Kimesh und dreijährige Vater Chombah kümmern sich liebevoll um den kleinen Antilopenbock. Es ist ihr erster gemeinsamer Nachwuchs. Rappenantilopen tragen 270 Tage ihre Jungtiere aus, Zebras ihre Jungen knapp 2 Monate länger. Das weibliche Fohlen ist der sechste Nachwuchs von Zuchtstute Maleika und Hengst Johann.

08.11.22: Martinsumzug im Zoopark

"Ich geh mit meiner Laterne…" ertönt es am 10. November aus dem Thüringer Zoopark. Alle Kinder sind herzlich zu einem tierischen Martinsumzug eingeladen. Schnappt euch eure batteriebetriebenen Laternen – die Ponys, Esel & Yaks warten um 16:30 Uhr am Eingang.

Gemeinsam flanieren die Besucher mit den Tierpflegern durch den Zoo, singen Martinslieder und können selbstverständlich auch Fragen an die Mitarbeiter stellen. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt: Es gibt Glühwein und Kinderpunsch. Und traditionell werden am Ende des Spaziergangs Martinshörnchen verteilt, gesponsert von der Bäckerei Fütterer aus Bernterode, zum Teilen und nur solange der Vorrat reicht. Der Eintritt ist frei. Spenden sind jedoch herzlich willkommen und wandern in die Artenschutzkasse des Zoos! Das Zoopark-Team freut sich auf einen besinnlichen Abendspaziergang.

03.11.22: Erdmännchen Königin sucht Tierpaten!

Die neue Königin heißt KHARI, was so viel wie "die Königliche" bedeutet. Einen passenden König hat sie auch recht schnell gefunden. Das sechsjährige Männchen hört ab sofort auf den Namen Qaiser – "der König". Allerdings ist Khari noch auf der Suche nach einem Tierpaten...

Da Erdmännchen in einem strengen Regime leben, werden nur eine Königin und ein König geduldet. Das ranghöchste Weibchen und Männchen bilden das Königspaar. Nur ihnen ist es erlaubt, Jungtiere zu bekommen. Die restlichen Bewohner sind Helfer am Nest. Sie dürfen die Jungtiere mit versorgen. Bereichstierpflegerin Sabine Fuß konnte schon Aktivitäten beim Königspaar beobachten ? Wir hoffen, dass die Paarungsversuche bereits gefruchtet haben und halten euch hier auf dem Laufenden. Khari hat zwar ihren König gefunden, aber ihr fehlt noch ein geeigneter Tierpate, der eine Leidenschaft für Königinnen oder Erdmännchen hat. Die jährliche Spendensumme beträgt 325 Euro – Interessierte wenden sich bitte an die Zooparkstiftung per Mail kontakt@zooparkstiftung.de

01.11.22: Das war Halloween 2022

Was war das für ein schaurig schönes Fest! Wir bedanken uns von Herzen bei über 10.000 Horrorfans, die am 30. & 31.10. den Zoopark in den gruseligsten Ort Erfurts verwandelt haben.

Es entstanden beim Kürbisschnitzen die schrecklichsten Grimassen, im Elefantenhaus und in der Zooschule ließen wir unsere Krabbeltiere auf euch los und im Wald des Schreckens haben die furchteinflößenden Monster euch zu Tode erschreckt. Und eure Kostüme waren auch dieses Jahr wieder beängstigend gut!

Alle Bilder findet ihr hier! 

28.10.22: Heute ist Welt-Lemuren-Tag

Wir auf unseren Lemurenwald: 7 Kattas und 3 Kronenmakis fühlen sich hier heimisch. Katta-Lady Viola ist mit ihren 24 Jahren die älteste und führt das Regime an. Das ist üblich bei Lemuren, dass Frauen die Anführerinnen sind. Unsere Katta-Anlage ist übrigens für euch begehbar, so könnt ihr die Tiere hautnah beobachten!

Aber bitte nicht füttern, die Tiere bekommen von Bereichstierpflegerin Heike Hofmann und ihrem Team reichlich Futter. Und die ist vor allem abwechslungsreich: Auf dem Speiseplan stehen täglich frisches Gemüse, ab und zu Heuschrecken und ganz selten Obst. Obst hat nämlich zu viel Zucker und das wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus. Übrigens: jeden Tag um 12 Uhr werden unsere Lemuren gefüttert - bitte stellt eure Fragen, falls ihr welche habt! Lemuren gehören zu den sog. Feuchtnasenaffen. Es gibt ca. 100 Arten und sie leben ausschließlich auf Madagaskar. Sie unterscheiden sich anatomisch von anderen Affen. Auffällig sind ihre großen runden Augen sowie ihre hervorstehende feuchte Nase, daher auch der Name. Aber nicht nur die Lemuren, sondern auch andere Affenarten sind stark gefährdet. Der Mensch ist die Ursache für die Gefährdung: Wir zerstören die Lebensräume der Affen. Wir roden die Wälder, um Palmöl-Plantagen zu errichten, um Platz für Rinderweiden oder Siedlungen zu haben. Wir betreiben Bergbau, um seltene Erden und andere Bodenschätze zu finden, die wir z.B. für die Handyherstellung benötigen.

27.10.22: Wir stellen vor - das sind Stella & Lottie

Viele von euch haben sich gewünscht, die neuen Zoobewohner mal etwas genauer vorzustellen. Auf dem Foto steht links Lottie und rechts Stella.

Stella ist die ältere von beiden. Und das spürt und sieht man auch. Stella wurde am 07.09.2019 im Cotswold Wildlife Park geboren, Lottie kam 4 Monate später, am 05.01.2020, im Colchester Zoo zur Welt. Zwar liegt kein halbes Jahr zwischen ihnen, aber Stella wirkt reifer und erfahrener als Lottie. Sie ist von ihrer gesamten Erscheinung runder, kräftiger und größer. Die Nashornkuh bringt ca. 1.300 Kilo auf die Waage, Lottie hingegen ca. 1.100 Kilo. Falls ihr den Kühen mal ganz nah kommen solltet, schaut in ihre Gesichter: Stella hat bereits einen erwachsenen Gesichtsausdruck, weshalb Lottie hier liebevoll Babyface genannt wird. Das wird sich jedoch auch noch ändern. Im Verhalten merken wir auch schon deutliche Unterschiede. Stella wirkt gelassen und ausgeglichen. Sie ist ein Ruhepol, nicht schreckhaft und unaufgeregt. Es ist schön, sie zu beobachten. Sie ist Trubel aus ihrem vorherigen Zoo gewohnt: Besucher im Haus machen ihr gar nichts, während Lottie da noch sensibel reagiert, wenn die Tür aufgeht und jemand von uns hineinkommt. Aber sie ist nicht scheu, im Gegenteil. Ihre neugierige und tapsige Art macht sie sehr liebenswert. Beide Nashörner suchen auch immer wieder den Kontakt zueinander, weshalb wir sie auch Tag und Nacht zusammen lassen. Es ist einfach schön zu sehen, wie harmonisch das Miteinander ist und wie sich beide rufen, sollte mal ein Nashorn nicht in der Nähe sein. Wir sind gespannt, ob ihr das bestätigen könnt und was euch sonst noch so auffällt. Schreibt es uns gerne!

24.10.22: Malen für die Nashörner

Hat das die 5-jährige Emily aus Erfurt nicht schön gebastelt für uns? Das bringt uns auf eine Idee: Sind hier noch weitere kreative Kids, die gerne den Pinsel oder Buntstift schwingen und unseren Breitmaulnashörnern ein Bild malen wollen? Wir rufen zum Malwettbewerb auf! Bis zum 20. November 22 könnt ihr nach Herzenslust mit Farben experimentieren und eurer Schaffenskraft freien Lauf lassen.

Der Malwettbewerb läuft unter dem Motto: Meine Heimat. Was gefällt euch besonders an eurem Zuhause, an Thüringen, an Deutschland? Bringt es auf Papier und zeigt es uns und den Nashornkühen. Die besten 3 Kunstwerke bekommen eine exklusive Führung hinter die Kulissen des Nashornhauses. Gebt eure Bilder an der Kasse ab oder schickt sie uns an: Thüringer Zoopark Erfurt Malen für die Nashörner Am Zoopark 1 99087 Erfurt Vermerkt bitte eure Adresse, euer Alter und die Telefonnummer eines Elternteils, damit wir euch kontaktieren können.